• Startseite
  • Allgemein
  • Hoffnungsbäumchen, Gottesdienst, Konzert und Film – Rückblick auf Sonntag, 19.7.2020

Hoffnungsbäumchen, Gottesdienst, Konzert und Film – Rückblick auf Sonntag, 19.7.2020

Nicht in, sondern vor der Kirche fand der Gottesdienst am 19. Juli 2020 in Gensungen statt. Beate Dillmann, Markus Schneider, Jutta Koch und Sigrid Hilgenberg vom Kirchenvorstand hatten, unterstützt von Familienmitgliedern, angesichts des schönen Wetters einen Altar draußen aufgebaut und Sitzgelegenheiten für die Gemeinde bereitgestellt.

Am Ende des Gottesdienstes erhielt das Hoffnungsbäumchen seinen endgültigen Platz im Kirchgarten. Nachdem es den Stress der zahlreichen Ortswechsel in den vergangenen Monaten geduldig ertragen hat (sonntags in der Kirche, wochentags draußen), kann es nun seine Wurzeln im Erdreich ausstrecken. Während des Corona-Lockdown hatte es an seinen Zweigen zahlreiche Zettel mit den verschrifteten Wünschen, Hoffnungen und Gebeten aus der Gemeinde getragen und gleichzeitig mit seinem Wachsen und Blühen als ein Zeichen der Zuversicht gedient.

Musikalisch ausgestaltet wurde der Gottesdienst von Bezirkskantor Johannes Geßner, Remscheid-Lennep, der in der Gensunger Kirche das Orgelspielen erlernt hat und gerade ein paar Tage Urlaub in seiner alten Heimat verbringt.

Ein besonderer musikalischer Leckerbissen war das kleine Orgelkonzert, das er dem Gottesdienst anschloss und in dem er sich dem Thema „Bäume“ widmete: vom Gesangbuchlied bis hin zum Popsong „Lemontree“.

Für den Herbst können wir uns auf die ersten zaghaften Früchte (Äpfel) freuen, die das Hoffnungsbäumchen angesetzt hat.

Ebenso freuen können wir uns auf den filmischen Beitrag von Max Meister, der im Auftrag der Stadt Felsberg besondere Aktionen in den Ortsteilen während des Corona-Lockdown in Bild und Ton dokumentiert hat und dabei auch auf unser Hoffnungsbäumchen eingeht. Wir sind gespannt auf seinen Film!

(Bilder: Markus Schneider, Text: Susanna Petig)

Zurück